Sie erhalten 18 Fortbildungspunkte
pro Teil - 54 UE für die gesamte Ausbildung

Step by Step zum Erfolg mit:

Amerikanische Chiropraktik

 

Amerikanische Chiropraktik

Thompson-Terminal-Point-Technik (TTPT)

Sanft, schonend, wirkungsvoll - das zeichnet diese Technik als Methode der Chiropraktik aus!

 

Der legendäre Dr. J. Clay Thompson entwickelte diese Technik, in die auch die innovativen Arbeiten von Dr. Derifield eingeflossen sind.

Selbstverständlich setzt auch der TTPT-Einsatz ein gründliches Anamnesegespräch und eine gewissenhafte Untersuchung des Patienten voraus. Dabei ermöglicht ein plausibles Diagnosekonzept, die Schmerzquelle schnell und sicher zu lokalisieren.

Dreh- und Angelpunkt der TTPT ist ein von Dr. Thompson speziell entwickelter Behandlungstisch, dessen federmechanische „Drops“ (Vorrichtungen) ein Verstellen der einzelnen Tischelemente erlauben.

Zunächst wird die zu behandelnde Person auf der „Thompson-Liege“ auf ihre anatomische Konstitution hin (Wirbelsäule, Extremitäten, Becken etc.) intensiv untersucht. Ist der zu justierende Bereich ausgemacht, wird das entsprechende Tischelement etwas hochgeschraubt. Mittels einer speziellen Grifftechnik und eines dosierten Kraftimpulses wird unter Ausnützung des Eigengewichts des Patienten eine gezielte Fallbewegung (Drop) ausgelöst. Die dabei frei werdende kinetische Energie wird sodann auf den Körper übertragen, wodurch es zu einer Justierung der Subluxation (Wirbel, Gelenke) kommt.

Unsere Patienten sind begeistert von dieser ebenso sanften wie wirksamen Intervention – insbesondere jene, die schon Erfahrungen mit einer anderen Chiropraktik-Methode gemacht haben. Inzwischen lassen sich die Drop-Tische aus unseren Praxen nicht mehr wegdenken.