Step by Step zum Erfolg: Neuroendokrines Integrationskonzept

Neuroendokrines Integrationskonzept

 

 

Warum es so wichtig ist, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen!

Die jahrelange Zusammenarbeit mit Dr. Peter Lenhart war Motivation für Caroline Krüppel die Idee, dass der Mensch peripher, zentral und/oder psychisch verursachte Störungen über das embryonale Beugemuster kompensiert, weiter aus zu arbeiten und in Form dieses Kurses zu vermitteln.

Das Erkennen und Auflösen der embryonalen Kompensationsketten soll ebenso wie die Anbahnung und Etablierung des normalen Haltungs- und Bewegungsverhaltens mit Hilfe neuer und altbekannter Methoden (z.B. Bobath;PNF) ‚im neuen Kleid‘ demonstriert werden.

Unter Berücksichtigung der neueren Erkenntnisse zum Thema Placeboeffekt und ‚Mind – body – medicine‘ wird die Beziehung zwischen Körper, Geist und Seele als Funktionseinheit in den Vordergrund gestellt und mit Hilfe einer speziellen Massagetechnik in die Praxis umgesetzt.

Die Möglichkeit Kompensationsketten und deren Konsequenzen in kurzer Zeit zu erkennen und zu beheben ist in der heutigen Praxis nicht mehr weg zu denken.

Die enge Beziehung zu den Patienten (wie diese früher der Fall war) dient der schnelleren Genesung und damit auch der höheren Bereitschaft, selber etwas für die Gesundheit zu tun.

Inhalte:

  • Kurze Einleitung mit Begriffsbestimmung
  • Überblick über die praktischen Inhalte
  • Erläuterung der Idee des embryonalen Beugemusters
  • Befunderhebung in Theorie und Praxis
  • Darstellung der Bedeutung des Fußes und der Kompensationsketten im embryonalen Beugemuster in Theorie und Praxis
  • die Möglichkeiten der Auflösung des embryonalen Beugemusters und der Anbahnung normaler Haltungs- und Bewegungsmuster in Theorie und Praxis
  • Erläuterung der Bedeutung des Placeboeffekts und der Mind-Body-Medicin im Zusammenhang mit Massage (Spezialform) in Theorie und Praxis