Die "Myofasziale" ist in aller Munde.

Die ursprüngliche Behandlungstechnik der Fasciendistorsionen von Stephen Typaldos und der myofaszialen Ketten von Thomas Myers dienten als Grundlagen der Fortbildung.

Die Myofasziale Triggerpunkttherapie ist eine manualtherapeutische Methode. Sie zielt auf die Behandlung von Schmerzpunkten ab, sowohl in der Muskulatur des Bewegungsapparates als auch im (veränderten) Bindegewebe.

Das Thema der Myofaszialen Triggerpunkttherapie wurde vor allem vom Schweizer Orthopäden Dr. Beat Dejung in Europa massiv vorangetrieben:

Viele Schmerzen des Bewegungsapparates haben ihren Ursprung in der Muskulatur. Die Sauerstoffunterversorgung des Muskels und in deren Folge führen zu so genannten Triggerpunkten – tastbare Veränderungen im Muskel aber auch in den Faszien. Diese lassen sich durch gezielte Therapie beseitigen. Hierzu hat Dr. Beat Dejung sehr spezifische Techniken zur Behandlung der Muskeln und der inter- und intramuskulären Faszien entwickelt.

Ziele:

Die Teilnehmer sollen die theoretischen Grundlagen und die praktischen Fertigkeiten erwerben. Selbstständig myofasciale Schmerzpunkte erkennen und erfolgreich behandeln können sowie die Ursachen für ihre Entstehung erkennen und beheben. Dabei geht es nicht nur um die Behandlung der einzelnen Triggerpunkte, sondern auch um die faszialen Strukturen. Geeignete Muskel- und Faszientechniken werden gelehrt, um das gesamte Myofasziale System wieder ins Gleichgewicht zu bekommen.

Inhalte:

Modul 1

Die Grundlagen der Manuellen Triggerpunkttherapie zur Diagnostik und Behandlung Myofaszialer Schmerzsyndrome werden gelehrt. Die gesamte Rumpfmuskulatur, Wirbelsäule, Gesäß, Schulter und Nacken werden untersucht und behandelt. Schmerzsyndrome, die ihren Ursprung in der Muskulatur, oder den Faszien haben und die Abgrenzung zur Fibromyalgie werden ausführlich besprochen.

Voraussetzung

Physiotherapeuten, Masseure, HPs, Ergotherapeuten, Ärzte

Anmerkung

Bringen Sie bitte Sportbekleidung mit.

Modul 2

Aufbauend auf dem Modul 1 werden im Modul 2 sowohl die oberen als auch die unteren Extremitäten sowie die Nacken-, Kopf- und Kieferregion behandelt. Besonders wird auf Zusammenhänge der muskulären Verkettungen eingegangen. Des weiteren werden so genannte Entrapments (Einengung von Gefäß-Nerven-Bahnen verursacht durch die Muskulatur) sowie muskuläre Ursachen für Kopfschmerzen, Behandlungsmöglichkeiten bei Schleudertraumata und Cranio-Mandibulare-Dysfunktion besprochen.

Voraussetzung
Modul 1

Anmerkung
Bringen Sie bitte Sportbekleidung mit.


Leitung:

Cordula Donhauser

Physiotherapeutin
Triggerpunkt-Therapeutin IMTT
Fachlehrer für Myofasziale

Kurse: IMTT

Hier eine persönliche (Video-) Vorstellung...


 

Kurszeiten:

1.– 4. Tag 09.00 – 18.00 Uhr
5. Tag 09.00 – 15.00 Uhr


Termine

Myofasziale TripperpunktTherapie - Modul 1
610,00 €
Nürnberg
03.05. - 07.05.24
Kurs anfragen
Myofasziale TriggerpunktTherapie - Modul 2
610,00 €
Nürnberg
03.10. - 07.10.24
Kurs anfragen